!!! WICHTIG !!! Wir suchen dringend Trainer und Betreuer!

Trotz klarer Führung nur mühsam ins Ziel: DSC Hanseat - Rahlstedt V = 5:4

Das DSC Hanseat-Team der Saison 21/22 weist einen merkwürdigen Charakterzug auf: schnelle und deutliche Führungen scheinen das Team zu lähmen. So beim ersten Heimspiel der Saison gegen VfL 93 (2:0-Führung nach einer Viertelstunde, Endstand 2:2) und fast genauso wieder beim Spiel gegen Rahlstedt.

Nach 10 Minuten stand es bereits 3:0: Özgür Demir nutzte nach 2 Minuten ein Mißverständnis der Gästeabwehr mit ihrem Torwart zum 1:0, Hami Kurt verwandelte nach 7 Minuten einen Foul-Elfnmeter zum 2:0, Niels Douanla machte das 3:0 nach einem erfolgreichen Pressing der DSC-Offensive. Doch was wie ein Kantersieg begann, entwickelte sich zu einer äußerst mühsamen Angelegenheit, die Spielkontrolle ging den Dulsbergern mehr und mehr verloren, folgerichtig konnten die Gäste zur Mitte der ersrten Halbzeit zum 3:2-Halbzeitstand verkürzen.

Diesem Verlust an Spielkontrolle begegnete DSC-Trainer Ercan Kurt zur Halbzeit mit einer Systemumstellung: statt des bis dahin praktizierten 4:4:2 stärkte er durch die Hereinnahme des lange verletzten Spielmachers Zekeriya Kurt die Mittelfeldzentrale, zudem tauschten die Flügelspieler Lukas Haenle und Niels Douanla die Positionen. Der Erfolg dieser Maßnahmen war direkt mit dem Wiederanpfiff zu sehen: Das Dulsberger Spiel gewann deutlich an Struktur, die Breite des Platzes wurde jetzt tatsächlich genutzt, die Dominanz der ersten Minuten zumindest teilweise wiedergewonnen.

Folgerichtig fiel dann in der 65. Minute das 4:2 durch Lukas Haenle, den erneuten Rahlstedter Anschluß (4:3/70. Min) konterte der DSC durch Baboucar Lowe (5:3/75. Minute), für die Gäste reichte es dann noch zum 5:4 (80. Min), die 3 Punkte blieben am Ende aber auf dem Dulsberg. Mit 10 Punkten aus den ersten 4 Spielen liegt der DSC Hanseat damit punktgleich mit Walddörfer und Concordia an der Tabellenspitze, das nächste Pflichtspiel findet am 3. Oktober in Wilhelmsburg statt, zuvor erwarten die Hanseaten am kommenden Sonntag Poppenbüttel II zu einem weiteren Testspiel.

Der DSC Hanseat spielte mit: Peemöller - Iskender, Roufin, Tursic, Ljiljak - Haenle (Taylor),Topal, Amidu, Douanla (Lowe) - Demir, H. Kurt (Z.Kurt)


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 20.09.2021 um 16:44 von:
https://www.facebook.com/129955415803952/posts/245540307578795