!!! WICHTIG !!! Wir suchen dringend Trainer und Betreuer!

Rückenwind für die Spitzenspiele: Erfolgreiche Woche für den DSC Hanseat

Zwei Spieltage vor dem Ende der Hinrunde liegt der DSC Hanseat in der Kreisklasse 7 mit 19 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz in Schlagweite zum Tabellenführer Concordia, der zwar 3 Punkte, aber auch 1 Spiel mehr auf dem Konto hat. In den beiden Spielen gegen B U (Fr. 26.11.) und Concordia (So 5.12.) haben die Dulsberger es in der eigenen Hand, die Herbstmeisterschaft perfekt zu machen.

Nach der Niederlage gegen Walddörfer und dem deutlichen, aber leistungsmäßig durchwachsenen Erfolg gegen Tonndorf zeigte sich das Team in dieser Woche bei 2 Testspielen gut erholt und vorbereitet auf diese beiden Spitzenspiele. Am Dienstag der vergangenen Woche gab es einen 9:3-Erfolg gegen HT 16 II, überragend dabei Torjäger Özgür Demir mit 5 Treffern und 2 Torvorlagen, die weiteren Tore erzielten Renato Salinas, Niels Douanla, Igor Ljiljak und Deniz Topal.

Eine härtere Prüfung dann am heutigen Sonntag beim Kreisligisten Lemsahl - nicht zuletzt auch, weil aus dem erfolgreichen HT 16-Team mit Salinas, Wolff, Meskini, Amidu und Demir gleich 5 Spieler fehlten. Trotzdem konnten die Dulsberger dem klassenhöheren Gegner über die gesamte Partie (die im übrigen von Wetterkapriolen von Sonnenschein über Platzregen bis hin zu Hagel gekennzeichnet war) problemlos Paroli bieten. Über die gesamte Spieldauer blieben klare Torchancen auf beiden Seiten Mangelware, die besten auf DSC-Seite hatte Niels Douanla, der zweimal am glänzend reagierenden Lemsahl-Keeper scheiterte, auf der Gegenseite konnte sich auf DSC-Schlussmann Lars Peemöller bei einem Weitschuss auszeichnen.

Beide Tore in dem 1:1 endenden Spiel resultierten aus Freistössen: Kurz vor der Pause konnte Peemöller einen Freistoss von der Strafraumgrenze nur abklatschen, den Abpraller konnte Lemsahl über die Linie drücken. In der 90. Minute wurden dann die Offensivbemühungen des DSC Hanseat (Trainer Ercan Kurt hatte 15 Minuten vor Schluss auf eine Doppelspitze umgestellt) doch noch belohnt: Aus 18 Metern zentral vor dem Strafraum zauberte Zekeriya Kurt einen Freistoss unhaltbar genau in den rechten oberen Torwinkel.

Der DSC Hanseat spielte gegen HT 16 mit: Alnakdali - Meskini, Wolff, Tursic, N. Ljiljak - Topal, Salinas - Y. Kurt, Z.Kurt, Douanla - Demir // Einwechselspieler: Amidu, Hayvali, I. Ljiljak, Dahlström, Wagner

Der DSC Hanseat spielte gegen Lemsahl mit: Peemöller - I.Ljiljak, Roufin, Tursic, N.Ljiljak - Hayvali, Topal - Y.Kurt, Z.Kurt, Douanla - H. Kurt // Einwechselspieler: Lowe, Rodrigues


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 21.11.2021 um 21:28 von: (Aktueller Stand vom 21.11.2021 um 22:05)
https://www.facebook.com/129955415803952/posts/289174393215386