#dschanseat #kreisligahamburg #dulsberg #fussballhamburg Einbruch nach der Pause: Der DSC Hanseat bleibt das Hälfte 1-Team

Der DSC Hanseat bleibt bis auf weiteres die Mannschaft der 1. Halbzeit: zwar lagen die Dulsberger zur Pause gegen den Bezirksliga-Absteiger und Tabellenführer Farmsen mit 0:1 zurück, zu diesem Zeitpunkt wäre ein Unentschieden und selbst eine Hanseaten-Führung durchaus möglich und auch nicht unverdient gewesen. Aber ein Spiel dauert ja nicht nur 45 Minuten. Und in den zweiten 45 Minuten konnte der DSC erneut das Vorpausen-Niveau nicht halten. Nur war diesmal nicht die fehlende Kraft der Grund, sondern tödliche Ballverluste in der Vorwärtsbewegung beim Bemühen um den Ausgleich. In der 50. Minute verlor Kevin Taylor am Farmesener Strafraum den Ball, mit einem präzisen Pass auf den linken Flügel konnten die Gäste die aufgerückte Dulsberger Abwehr überspielen, wo Modderkolk den Ball gut mitnehmen konnte und aus 18 Metern halblinks ins obere rechte Toreck zum 0:2 traf. 5 Minuten später verlor Lenard Barkow bei einem Dibbling aus der zentralen Abwehr heraus den Ball, das Abwehrzentrum war entblösst, was Singh zum 0:3 nutzte. Danach war das Spiel gelaufen, die Gäste zogen sich zurück, überliessen dem DSC das Spielgeschehen, der daraus aber wenig Kapital zu schlagen wusste. Im Gegenteil: in den 35 Minuten bis zum Spielende hatten die Farmsener mehrere gute Kontermöglichkeiten, die sie aber - bis auf das 0:4 von erneut Modderkolk in der 75. Minute - eher kläglich vergaben. Am Ende waren die Dulsberger aufgrund der schwachen 2. Hälfte mit dem 0:4 noch gut bedient - ein Ergebnis, das zum Seitenwechsel wohl niemand so erwartet hatte.

Der DSC Hanseat spielte mit: Umaru - Ertugrul (Iskender), Güclü, Lenard Barkow, Ekinci - Braun (Yakup Kurt), Salinas - Uslu (Amidu), Koci (Gülaz), Taylor - Lenard Barkow (Hami Kurt)


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 21.08.2022 um 18:28 von: (Aktueller Stand vom 21.08.2022 um 19:00)
https://www.facebook.com/129955415803952/posts/476544037811753